┬á┬Ě┬á

....mit allen Sinnen!

Kennst du das auch? ­čĄö­čĄş­čśŐ
Du gehst spazieren, irgendwo l├Ąufst du lang. Tief in Gedanken versunken und pl├Âtzlich Ger├Ąusche von weiter weg schleichen sich in dein Geh├Âr. Immernoch deinen Gedanken nachh├Ąngend und vielleicht auch gr├╝belnd l├Ąufst du weiter, nicht einmal wirklich wissend, wo du dich gerade befindest, was um dich herum passiert. Du nimmst deine Umgebung gar nicht wahr und dann dieser Duft. Ein Geruch macht sich breit und dringt in deine Nase ein. Es ist als w├╝rde dich jemand ansprechen und urpl├Âtzlich aus deinen Gedanken rei├čen.

Es war der Geruch von Gras. ­čîż­čî│­čÄő­čŹâ­čî│­čî╗

Jemand hatte Heu gemacht. Diese verschiedenen D├╝fte, die ich wahrgenommen hatte reichten von modriger Erde zu Gras und dann kam noch ein Hauch von Sandorn, Salbei irgendwelche Kr├Ąuter hinzu und so viele andere Duftrichtungen, die ich gar nicht wirklich zuordnen konnte.
Meine Gedanken schweiften in die Vergangenheit. Es erinnerte mich an meine Heilpraktikerausbildung als wir das Bombastuswerk in Dresden besucht hatten und sehen konnten, wie die tollen Heiltees produziert wurden. Der Gang durch die gro├čen HAllen, wo S├Ąckeweise die verschiedensten Kr├Ąuter gelagert wurden war im wahrsten Sinne des Wortes atemberaubend. Ich badete regelrecht in diesen ausstr├Âmenden D├╝ften. Einigen Anderen bekam das nicht. Es war ihnen zu viel. Ich bin sofort auf einer Blumenwiese gedanklich oder auf der Alm. Es l├Ąuft sofort ein Film vor meinen Augen ab, wenn meine Sinne so angesprochen werden.

 

Eine weitere Erinnerung machte sich bei meinem Spaziergang mit Hundi heute Morgen breit als wir an dem frisch gemachten Heu vorbei kamen. Vom Besuch des Bombastuswerkes gingen meine Gedanken noch weiter zur├╝ck . Zu meiner Oma. Da hatte ich die Verbindung zum Sandornduft. Mit einem L├Ącheln muss ich an meine Gro├čeltern denken. Dort gab es immer die unterschidlichsten Tees und auch Sandornmarmelade. Ich glaube, sie hat die Marmelade auch mal in den Tee gegeben. Mochte ich nicht wirklich. ­čśâ

 

Es ist so wichtig viel ├Âfter raus zu gehen, raus aus seinem stressigen Geschehen und sich von der Natur und seiner Umgebung inspirieren zu lassen. Sich zu erden, sich auf sich besinnen.... welche tolles Gesch├Âpf du bist....... und vergiss nicht, dass du ein Teil dieses gro├čartigen Universums bist.
Wann hast du dich zuletzt durch deine Sinne inspirieren lassen und durch was? Ich w├╝rde mich freuen, wenn du mir das mal in die Kommentare schreibst.
Genie├če dieses tolle, warme Wetter.

Hier findest noch weitere Inspirationen. Gerne darfst du meine Seite liken


https://www.facebook.com/SandraBaderCoaching/

 

Alles Liebe
Sandra­čĺľ

 

Do you know this one? ­čĄö­čĄş­čśŐ
You go for a walk, you walk somewhere. Deep in thought and suddenly sounds from far away creep into your hearing. Still following your thoughts and maybe even brooding, you keep walking, not even really knowing where you are, what is happening around you. You do not perceive your surroundings at all and then this smell. A smell comes up and penetrates your nose. It's as if someone addresses you and suddenly tears it out of your thoughts.

It was the smell of grass. ­čîż­čî│­čÄő­čŹâ­čî│­čî╗

 

Someone had made hay. These different scents I had perceived ranged from musty earth to grass and then there was a hint of sandorn, sage, some herbs and so many other scents that I couldn't really identify.
My thoughts wandered into the past. It reminded me of my training as an alternative practitioner when we visited the Bombastuswerk in Dresden and saw how the great healing teas were produced. The walk through the big halls where sacks of different herbs were stored was literally breathtaking. I was literally bathing in the fragrances that emanated from them. Some others did not get that. It was too much for them. I am immediately on a flower meadow thought or on the alp. It immediately runs a film before my eyes, when my senses are addressed like that.

 

A further memory made itself with my walk with my dog this morning broadly as we came past at the freshly made hay. From the visit of the Bombastuswerk my thoughts went back even further. To my grandma. There I had the connection to the sandorn smell. With a smile I must think of my grandparents. There were always the most different teas and also sandorn jam. I think she also put the jam in the tea once. I didn't really like it. ­čśâ

It is so important to go out much more often, to get away from your stressful life and to be inspired by nature and your surroundings. To ground yourself, to reflect on yourself.... what a great creature you are....... and don't forget that you are a part of this great universe.
When was the last time you got inspired by your senses and by what? I'd be happy if you'd write that down in the comments.
Enjoy this great, warm weather.

Here you will find further inspirations. You are welcome to link my page


https://www.facebook.com/SandraBaderCoaching/

 

All my love
Sandra­čĺľ

 

#mitallensinnen #d├╝fte #wald #heu #teildesuniversums #sandrabader #erfolgsmensch #coaching #mentor #gl├╝cksmome #gesundheit #pers├Ânlichkeitsentwicklung #spirit #mindset

Kommentar schreiben

Kommentare: 0